Firefox 57

Heute ist es soweit Mozilla veröffentlicht die Version 57 von Firefox. Mozilla nennt die neue Version Firefox Quantum und will damit die Wichtigkeit dieser Version bekräftigen. Und tatsächlich krempelt diese Version so einiges um. Auch ich habe hier schon drüber berichtet. Diejenigen die sich für den Browser interessieren werden die Neuerungen schon kennen. Alle Anderen die Firefox nur nutzen weil er eben installiert ist werden sich ganz schön wundern. Ich höre schon die Aufschreie im Camp-Firefox.

Update um 15:50 In der Zwischenzeit kann man diese Version hier herunterladen. Auch die Releasenotes stehen zur Verfügung

12 Antworten auf „Firefox 57“

  1. „Ich höre schon die Aufschreie im Camp-Firefox.“ – äääh – in solchen Foren diskutier´ich doch gaanich – verschwendete Lebenszeit! Herr Hugo geht so vor:

    – Liste ist erstellt > von 13 aktiven Adds gehen in FF 57 noch 3 (+ ein neues „New Tab Override“ vom Sören)

    – FF 57 läuft erstmal nur auf dem Zweit-PC, syncen ist da ausgeschaltet

    – probieren, auf welche Adds ich verzichten bzw. iwi anders zum Ziele komme bzw. auf andere Browser verlagern kann („Video DownloadHelper“ gibts z.B. auch für Chrome)

    …einiges ist schon erledigt, das andere wird folgen. Hier campt der Hugo, nicht iwelche Mozillisten, grins!

    Für das „einige“ habe ich geballte Hardware eingesetzt: gleichzeitig Haupt-PC/Win7 und Zweit-PC/Win10 mit 5 Monitoren „offen“, um alles GEnau zu sehen.

    Schneller isser beim Star – wie viel davon Quantum und wie viel die weniger Adds bringen, weiß ich natürlich noch nicht. Wenn ich genug erreicht habe, darf FF 57 auf den Hauptrechner – eher nicht. So.

    1. Ich nutze die aktuelle Beta seit einigen Wochen. Mir gefällt der neue wirklich gut. Das neue Aussehen und auch die neue Startseite ist genau das richtige für mich. Ich mag nun mal eckige Tabs ohne Schnickschnack.

  2. Das neue Design finde ich sehr gut. Geht mir ebenso, eckige Tabs passt!

    Ich habe nicht viele Addons, meistens nur so drei, diese sind für mich allerdings unerlässlich. Für zwei habe ich mittlerweile Alternativen gefunden.
    Meine Mausgesten funktionieren mittlerweile über „Gesturefy“ (leider aber wie bei Chrome nun auch dieses nervige Verhalten, dass die Gesten auf manchen Einstellungs-Seiten etc. nicht mehr funktionieren) und die Neuer Tab Überschreibung (ich hasse diese persönlich angepassten Neuer Tab Seiten) erledige ich mit „New Tab Override“ (ich frage mich wieso Firefox sowas nicht von Haus aus integriert hat, ich meine sogar das war schonmal so und jetzt wieder nicht mehr).
    Kommen wir zum letzten Punkt: Ich habe zig Jahre FireFTP genutzt und dafür gibt es derzeit keine passende in Firefox integrierte Lösung mehr. Wirklich, wirklich schade.

    Momentan komme ich mit WinSCP aus, aber das FTP-Programm nativ und sehr gut aufgemacht in Firefox integriert zu haben, das war einfach besser. Mal abwarten..

    Ansonsten bin ich aber sehr zufrieden. ^^

    1. Ja das mit den Webextension ist schon ein Problem. Ich denke da werden noch einige schimpfen weil ihr Addon nicht mehr funktioniert. Ich selbst nutze nur uBlock. Das gibt es schon länger als Webextension.

  3. Die eckigen Tabs sind große…aber das darf ich hier aus Rücksicht auf den Herrn Horst nicht schreiben. Sonst kömmet er in Gewissenskonflikte, ob er diesen Kommentar ob des nicht geschriebenen bösen Wortes verwerfen müßte.

    Ich denke aber doch, das schlaue Menschen nun wissen, wie sehr ich die (recht)eckigen Tabs mag…

    Die neue Startseite? Es ist die alte: Google. Die neue Neue Tab-Seite? Es ist die alte: Google. Dank Sörens New Tab Override – ich laß´ mir doch da nicht irgendwas aufdrücken, was mir nicht gefällt. So.

    1. Wo ist da Google? Das Suchfeld? Das und auch alles andere kann man ausblenden. Die Inhalte der Seite stammen von Pocket (hat Mozilla ja gekauft!!), Mozilla und der eigenen Chronik. Ich lasse mir nur die meistbesuchten Seiten in zwei Reihen anzeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.