Meine Banking-App ist unsicher

Ach her je! Jetzt kommt es aber dicke. Einziger Lichtblick: Man hat die Sicherheitslücke noch nicht ausgenutzt. Sicherheitsforscher der Universität Erlangen (davon berichten Süddeutsche und auch Heise) haben eine Sicherheitslücke in Banking-Apps entdeckt. So ganz habe ich das ja nicht verstanden. Verstanden habe ich dass meine Banking- und TAN-App davon betroffen ist.

Ja und es kommt noch schlimmer. Ich muss da lesen dass das Benutzen einer TAN-App das dümmste ist was man machen kann. Dabei dachte ich die ganze Zeit ich wäre damit auf der sicheren Seite.

Heise Security:App-basierte TAN-Verfahren sind per se für Angriffe prädestiniert, da der gesamte Online-Banking-Vorgang auf ein und demselben Gerät abläuft …

… Wer Wert auf Sicherheit beim Online-Banking legt, sollte somit auch künftig beim Konzept der Zweifaktor-Authentifizerung mit getrennter Hardware bleiben, wie sie etwa beim ChipTAN-Verfahren zum Einsatz kommt.

Südeutsche Zeitung:… doch „nur sehr wenige der Online-Banking-Nutzer“ würden auch das Tan-Verfahren mobil nutzen. Davon raten die Forscher auch ab …

Gadgetbridge – Ersatz für die Pebble-App

Pixabay Smartwatch

Noch im Februar war Gadgetbridge der Heilbringer was Pebble-Uhren anbelangt. Es ist bekannt dass Fitbit Pebble aufgekauft hat und alle Aktivitäten an dieser Smartwatch eingestellt hat. Einzig die Pebble-Server laufen noch aber auch die sollen Ende des Jahres abgeschaltet werden. Noch Anfang des Jahres hat Heise deshalb den Tod dieser Uhren festgestellt und auf die alternative App Gadgetbridge verwiesen.

„Gadgetbridge – Ersatz für die Pebble-App“ weiterlesen

Android Tasker Skripte und Tutorials

Caschy hat heute auf eine Android-App aufmerksam gemacht die normalerweise 2,99€ kostet und jetzt für 0,89€ zu haben ist. Tasker heißt das gute Stück und automatisiert Android. Damit sind so Ding wie „schalte das WLAN ein wenn ich zu hause bin“ oder „starte TuneIn wenn das Smartphone mit dem Bluetooth-Lautsprecher verbunden ist“ möglich. Leider, leider ist das Erstellen der Tasks, Profile und Szenen nicht so einfach. Und da hilft jetzt diese Webseite. Sie bietet ein Tutorial und jede Menge Profile für diese App. Der aktuellste Eintrag dieser Seite ist aus dem Jahr 2012, also schon etwas älter. Das Aussehen ist grottig und für Smartpones ist die Seite auch nicht geeignet. Trotzdem ist sie eine Empfehlung wert.